Weiter zum Inhalt
Presse » P R E S S E E R K L Ä R U N G vom 8.10.2013
09Okt

P R E S S E E R K L Ä R U N G vom 8.10.2013

Barßler GRÜNE nehmen an Demonstration gegen Geflügelschlachthof in Ahlhorn teil

Wir wollen keine weitere Geflügelschlachthöfe im Nordwesten“, sagt Manfred Lorentschat von den GRÜNEN in Barßel und weiter:“Wir lehnen die industrielle Fleischwirtschaft mit ihrer Massentierhaltung ab und fordern die Unterstützung der bäuerlichen Landwirtschaft.“

In Ahlhorn ist der Bau eines Schlachthofes geplant. 60 Millionen Hähnchen sollen dort jährlich geschlachtet werden.

Dies ziehe, erläutert Ratsfrau Brigitte Ebben, nach Angaben des Bündnisses „Mensch Natur und Umwelt“ (MUT), einen jährlichen Wasserverbrauch von ca. 370 Millionen Liter nach sich. Dabei sei schon heute die Qualität des Trinkwassers in unserer Region gefährdet. Im Barßler Ortsteil Lohe überträfe der Nitrat-wert den erlaubten Grenzwert (50mg/l) um 100%.

So kann es nicht weitergehen“, stimmt Johann Stachowiak, Mitglied im Umweltausschuss, ein. „Die Schlachtfabriken in Wieze bei Celle (Europas größter Geflügelschlachthof) und die in Wietzen bei Nienburg seien nicht ausgelastet. Und da sollen hier weitere Kapazitäten geschaffen werden?“, fragt Stachowiak.

Aber es ist nicht nur die Natur und der Schutz der Lebewesen, der den GRÜNEN Sorge macht. Auch die landwirtschaftlichen Betriebe graben sich aus Sicht der GRÜNEN selber die Verdienstgrundlagen ab. Immer mehr Ställe bedeuten automatisch ein Preisverfall für Schlachttiere. Die Mentalität, „Wachse oder Weiche“, wie sie immer noch von Teilen des Bauernverbandes proklamiert werde, so Lorentschat, müsse endlich überwunden werde.

Unter anderem aus diesem Grund schließen sich die GRÜNEN in Barßel dem Aufruf des „Bündnis MUT“ an und fordern auf zur Teilnahme an der Demonstration gegen den geplanten Schlachthof in Ahlhorn.

Die Demo beginnt am Samstag den 19.10. 2013 um 11:00 Uhr am Dorfgemeinschaftshaus, Katharinenstr. 12, in Ahlhorn. Wer mehr zu diesem Thema wissen möchte, kann sich im Internet unter www.buendnis-mut.de informieren.

Verfasst am 09.10.2013 um 19:54 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
49 Datenbankanfragen in 0,446 Sekunden · Anmelden