Weiter zum Inhalt
Aktuelles » Grüne besuchen Windpark Reekenmoor in Elisabethfehn
14Dez

Grüne besuchen Windpark Reekenmoor in Elisabethfehn

Besuch_Windpark_Reekenmoor

Landtagsabgeordneter Hans-Joachim (Hanso) Janßen und Nils Anhuth im Gespräch mit den Windparkbetreibern in Reekenmoor.

Auf Einladung der Betreibergesellschaft „Windpark Reekenmoor“ besuchten die GRÜNEN mit ihrem Landtagsabgeordneter Hans-Joachim (Hanso) Janßen den aus vier Mühlen bestehenden Energiepark auf den Ackerflächen im Dreieck Schleusen-/ Loher Straße. Mit von der Partie war Barßels Bürgermeister Nils Anhuth (SPD).

Hanso Jansen, stellvertretender Vorsitzender im Landwirtschaftsausschuss und Sprecher der Grünen Landtagfraktion, stellte sich den Fragen der Windparkbetreiber. Es ging um die Auswirkungen des von der Landesregierung auf den Weg gebrachten 1. Entwurfs des Landesraumordnungsprogramms (LROP) auf den Windpark und das  „Repowering“ der Anlagen. Mit Repowering ist das Erneuern oder Erweitern von bestehenden Windkraftanlagen gemeint. Für Janßen ist klar: Eine Beeinträchtigung des Windparks darf es nicht geben. Ebenso sei das Gelände „Reekenmoor“ weder als Biotopverbund noch als Torf- oder Moorentwicklungsgebiet geeignet.

Aufmerksam machen die GRÜNEN darauf, dass entgegen anderslautender Nachrichten, der 1. Entwurf nicht zurückgezogen worden sei. Hanso Janßen forderte die Bürgerinnen und Bürger auf, Anmerkungen, Ungereimtheiten oder Vorschläge zum LROP bis zum 31.12.2014 an das Umweltministerium in Hannover zu senden. Dies sei auch deswegen wichtig, um mögliche Fehler erkennen und beseitigen zu können. Das solle in einem offenen Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern geschehen.

Weitere Informationen zum LROP können der folgenden Internetseite entnommen werden http://www.ml.niedersachsen.de/portal/live.php?navigation_id=35090&article_id=125715&_psmand=7

Verfasst am 14.12.2014 um 15:18 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
51 Datenbankanfragen in 0,696 Sekunden · Anmelden