Weiter zum Inhalt
Presse » P R E S S E E R K L Ä R U N G vom 25.082013
25Aug

P R E S S E E R K L Ä R U N G vom 25.082013

Barßler GRÜNE beteiligten sich an bundesweiter Grill-Aktion

Bundesweit haben am vergangenen Wochenende Menschen gegen die industrielle Landwirtschaft gegrillt. So auch in Barßel. In Vorbereitung auf die am kommenden Wochenende stattfindende Demonstration gegen den Mega-Schlachthof für Hühnchen in Wietze wurden Transparente und Spruchbänder hergestellt.

Auch die GRÜNEN in Barßel sind dem Aufruf des Kampagnenetzwerk Campact gefolgt und haben genau eine Woche vor der großen DEMO in Wietze zu einer Grillfete geladen. Sie konnten 15 TeilnehmerInnen begrüßen. Die Fete stand ganz im Zeichen des Protestes gegen Massentierhaltung und für die Unterstützung einer bäuerlichen Landwirtschaft. „Zur Zeit“, so Ratsfrau Brigitte Ebben, “hat die Agrarindustrie Hochsaison.“ Überall kämen Koteletts, Steaks und Bratwürstchen auf den Grill. Meistens sei das Fleisch von Tieren aus Massenhaltung, die mit Gen-Soja gefüttert und mit Antibiotika vollgepumpt wurden. „Wir haben diese Agrarindustrie satt“, ergänzt Johann Stachowiak, und weiter:“Wir fordern härtere Tierschutzbestimmungen und eine massive Beschränkung des Einsatzes von Antibiotika in der Tiermast.“

Was kam denn nun bei den GRÜNEN in Barßel auf den Grill? „Wir haben uns für verschiedene Fleischpartien von „Bunten Bentheimer“ entschieden“, erklärt Manfred Lorentschat. Das Bentheimer Schwein liefere ein ungewöhnlich gutschmeckendes Fleisch und werde, laut Lorentschat nicht in „Massentierhaltung“ gezogen. Zitat Lorentschat: „Dagegen ist ein „Fabrikkotelett“ ein schlapper, fader Lappen“.

Die GrillteilnehmerInnen haben sich für folgenden Spruchbandtext entschieden: „Tierqual aus Profitgier“. Mit diesem Spruchband im Gepäck werden am kommenden Wochenende mehrere Teilnehmer der Grillfete zur Demonstration gegen den Großschlachthof in Wietze fahren.

Wer mehr über die Aktionen wissen möchte, kann sich unter: http://www.wir-haben-es-satt.de/ im Internet informieren.

 

Verfasst am 25.08.2013 um 19:58 Uhr von .
Bislang wurde kein Kommentar hinterlassen. Du kannst hier einen Kommtenar schreiben.
Hier ist die TrackBack URL und der Kommentar-Feed des Artikels. Du kannst den Artikel auch auf Twitter oder Facebook posten.

Schreibe einen Kommentar

Valides XHTML & CSS. Realisiert mit Wordpress und dem Blum-O-Matic -Theme von kre8tiv.
49 Datenbankanfragen in 0,483 Sekunden · Anmelden